Ist Content Marketing die Zukunft des Marketing?

Content Marketing, sprich Marketing mit hochwertigen und kreativen Inhalten, ist ja schon seit längerem ein Buzz-Word, das heftig diskutiert wird. Ist es nun alter Wein in neuen Schläuchen oder eine neue Sau, die durchs digitale Dorf getrieben wird? Wurde vorher nur Marketing mit minderwertigen Inhalten betrieben?

Sicher gab es immer schon Marketing mit hochwertigen Inhalten. Aber es gelang eben auch Suchmaschinenoptimierern (SEOs) mit Linkaufbau-Strategien und anderen Tricks eher minderwertige Inhalte auf Suchergebnisseiten nach oben zu pushen. Google hat deswegen mit seinen beiden letzten großen Updates, Pinguin und Panda ganz deutlich Akzente gesetzt. Hochwertige Inhalte sollen bevorzugt und minderwertige abgewertet werden. Die Frage, wie gut Google bzw. sein Algorithmus Qualität erkennen und bewerten kann, wäre einen gesonderten Artikel wert. Ich denke aber, dass Google dafür verstärkt auf Nutzersignale aus dem sozialen Web (z.B. aus Google+) zurückgreifen wird und Links an Bedeutung verlieren. Diese Entwicklung ist also ein erster, wichtiger Grund für die gestiegene Bedeutung von Content Marketing.

Weiterlesen

Advertisements

Native Advertising: Die Zukunft der Online Werbung oder nur ein neues Buzz-Word?

Auf den Begriff “Native Advertising” bin ich in den letzten Wochen immer häufiger beim Lesen der einschlägigen Fachmedien gestoßen. Deswegen wollte ich jetzt mal genauer wissen, was sich dahinter verbirgt.

Angefangen hat alles schon im letzten Jahr. Der Investor Fred Wilson sprach im September 2012 auf einem Werbeevent zunächst von “Native Monetization”. Er meinte damit, dass Werbung auf einer Website als natürliches Element und nicht als Fremdkörper wirken solle. Der Geschäftsführer der Media Agentur Sharethrough, Dan Greenberg griff die Idee auf und begann sie unter dem Begriff “Native Advertising” zu promoten. Er versteht darunter die organische Einbettung von Werbung in das Design und den Kontext eines Kanals auf dem sie platziert wird im Unterschied zur Werbung, die als lästige Unterbrechung wahrgenommen wird (Banner, Popups, Pre-Rolls bei Videos, etc.):

“Native Advertising is a form of media that’s built into the actual visual design and where the ads are part of the content.“

Weiterlesen

Content Marketing und Social Media Marketing: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Nachdem ich mich in meinem letzten Posting mit dem Thema Content Marketing und seiner wachsenden Bedeutung beschäftigte, will ich hier kurz auf die Übereinstimmung, aber auch die Abgrenzung zu Social Media Marketing eingehen. Da es auch bei einer Social Media Marketing Strategie darum geht, Inhalte zu erstellen und über das Social Web zu verbreiten, scheint Content Marketing lediglich ein anderer Begriff dafür zu sein. Content Marketing wiederum bedient sich natürlich auch der sozialen Medien, um Botschaften zu verbreiten. Soweit, so verwirrend.

Toby Murdock hat in seiner Blogpost “Content Marketing vs. Social Media Marketing: What’s the Difference?” auf Content Marketing Institute Gemeinsamkeiten, aber vor allem Unterschiede in den Zielen und Abläufen herausgearbeitet, um Klarheit zu schaffen:

Weiterlesen

Das Content Marketing Manifesto: Gute Inhalte als Schlüssel zum Erfolg

Der Begriff Content Marketing taucht in letzter Zeit immer häufiger auf. Unter Content Marketing versteht man das Erstellen und Verbreiten von relevanten und nützlichen Inhalten, um klar definierte Zielgruppen zu erreichen und als Kunden zu erschließen. Im Vordergrund steht dabei nicht das Anpreisen von Produkten und direktes Verkaufen, sondern die kontinuierliche Bereitstellung von wertvollen und nützlichen Informationen zum eigenen Angebot mit dem Ziel, Vertrauen aufzubauen und loyale Kunden zu gewinnen.

Auf Fachblogs wie Content Marketing Institute oder Heidi Cohen findet man eine ganze Reihe weiterer Definitionen. Marketing mit Hilfe von Inhalten – das Corporate Storytelling hat eigentlich eine jahrhundertelange Tradition, wie das folgende Video vom Content Marketing Institute zeigt:

Weiterlesen

Der Dreiklang von Social Media, SEO und Content Marketing

Die zunehmende Bedeutung von Social Media Plattformen und die damit einhergehende Explosion von nutzergenerierten Inhalten verändern die Online (Marketing) Landschaft nachhaltig und dauerhaft. Die Nutzerzahlen von Facebook, Twitter und LinkedIn zusammen übersteigen inzwischen die 1-Milliarden-Grenze.

Die Unternehmen verlassen sich bei ihren Online Marketing Aktivitäten zwar nach wie vor auf die bewährten Kanäle wie Display Werbung und Suchmaschinen Marketing, der Anteil von Social Media nimmt aber kontinuierlich zu. Guter Content ist natürlich wichtig, um Nutzer und potentielle Kunden zu begeistern und sie zum Weiterleiten (Sharen) zu veranlassen. Seit dem kürzlich ausgerollten Panda Update legt zudem auch Google (wieder) verstärkt Wert auf gute Inhalte.

Aber gute Inhalte müssen nicht nur erstellt, sondern nach der Veröffentlichung auch von den richtigen Leuten gefunden werden. Hier kommt dann Suchmaschinenoptimierung (SEO) ins Spiel. Denn alles was gesucht werden kann, kann auch optimiert werden. In der folgenden Präsentation beschreibt  Lee Odden, Autor des Top Rank Online Marketing Blog, wie SEO als Verstärker und Katalysator für Social Media und Content Marketing wirken kann.