Warum ranken auch nicht optimierte Websites gut bei Google?

Wer sich mit Online Marketing und SEO beschäftigt, stößt immer wieder auf Webseiten, die in der Google Suche weit oben landen, obwohl sie weder onpage den Anforderungen für Suchmaschinen genügen, noch über eine ausgeprägte Linkstruktur verfügen.

Google Ranking

Der Digital Marketing Berater Neil Patel hat sich dieses Phänomen mal etwas genauer angeschaut und sieben Gründe gefunden, woran das liegen könnte:

 1. Grund: Die Durchklickrate (Click-through-rate) und die Absprungrate (Bounce-rate)

Die organische Durchklickrate ist Teil des Ranking Algorithmus von Google. Sie misst den Anteil der Klicks, die eine Webseite im Bezug auf eine bestimmte Suchanfrage erhält im Verhältnis zu den Impressionen (,also wie oft die Seite gezeigt wurde). Je besser diese Rate im Vergleich zu den konkurrierenden Websites für die Suchanfrage, desto eher wird Google diese Webseite weiter oben platzieren. Schließlich reflektieren die Durcklickraten die Präferenzen der Nutzer.

Aber der Blick auf die Durchklickraten allein genügt nicht. Websites könnten vielleicht durch manipulative Title Tags und Meta Descriptions ihre Resultate verbessern. Deswegen ist die Absprungrate ein weiteres Kriterium. Wenn die Website nicht hält, was sie auf der Suchergebnisseite verspricht, kehren die Nutzer schnell wieder zur Suche zurück. Kommt dieses Absprungverhalten übermäßig oft vor, wird die Seite abgestuft.

Etliche Webseiten, die nicht optimiert sind, haben trotzdem hohe Durchklickraten und niedrige Bounce Raten und dadurch ein hohes Ranking bei Google.

2. Grund: Das Alter

Das Alter von Websites ist ein wichtiger Faktor für ein gutes Ranking. Natürlich haben viele ältere Websites im Lauf der Zeit Content und Backlinks generiert, aber nicht bei allen ist das der Fall. Patel’s Erfahrung zeigt, dass neue Websites mit relevantem Content und einer guten Linkstruktur es trotzdem erstmal schwer haben gegenüber alten, etablierten Seiten.

3. Grund: Die Backlinks

Google achtet bei Backlinks nicht nur auf die reine Anzahl sondern auch auf die Qualität der eingehenden Links. Viele der nicht optimierten, aber gut rankenden Seiten haben vielleicht wenige, aber hochwertige Backlinks von Websites mit großer Autorität.. Wenn diese dann noch mit passenden Ankertexten versehen sind, ist der Effekt im Hinblick auf ein gutes Ranking noch größer.

 4. Grund: Die Interne Verlinkung

Eine strukturierte interne Verlinkung hilft nicht nur den Besuchern, sich auf einer Website zurechtzufinden. Auch Suchmaschinen werden damit Hinweise gegeben, welche Seiten wichtig sind wo thematische Zusammenhänge bestehen. Der eingehende Linkjuice wird gewissermaßen über die Website hinweg verteilt und kann vielen Seiten helfen, ihr Ranking zu verbessern. Wenn dies nicht der Fall ist, kann es sein, dass einige wenige Seiten gut ranken, andere hingegen gar nicht.

 5. Grund: Die Qualität der Inhalte

Seit dem Panda Update legt Google verstärkt Wert auf guten Content und ist zunehmend besser in der Lage, die Qualität von Websites dahingehend zu bestimmen. Viele der gut rankenden, nicht optimierten älteren Seiten verfügen über gute, relevante Inhalte. Google weiß das, weil es sich die Inhalte einer Seite nicht isoliert, sondern im Vergleich zu Websites aus dem gleichen Themengebiet anschaut. Höherwertige Inhalte tragen dazu bei, sich im Lauf der Zeit gegenüber Mitbewerbern durchzusetzen.

 6. Grund: Der Wettbewerb

Bewegt man sich mit seinen Suchbegriffen in einer Nische oder im Longtail-Bereich ist zwar das Suchvolumen geringer, dafür ist die Konkurrenz aber auch deutlich kleiner. Google scheint seine Ressourcen eher auf die hart umkämpften, stark nachgefragten Begriffe zu verwenden und updated die Sucherergebnisseiten für die weniger populären Keywords viel seltener.

 7. Grund: Die Wachstumsrate

Viele Webmaster oder SEOs wollen so schnell wie möglich gute Ergebnisse erzielen. Das kann allerdings zur Folge haben, dass sie beispielsweise mit ihrem Linkaufbau über das Ziel hinaus schießen. Das Link-Wachstum sieht womöglich unnatürlich aus, was zu Abstrafung führen kann. Ältere Websites ranken vielleicht auch deswegen gut, weil sie eben natürlich wachsen und nicht gepusht werden.

Schlussbemerkung

Das sind laut Neil Patel die wichtigsten Gründe, um zu erklären, wieso auch nicht optimierte Webseiten gut ranken können. Was ich aus meiner Erfahrung noch ergänzen möchte: Es gibt Bereiche bzw. Konkurrenzumfelder, in denen der SEO Standard so niedrig ist, dass auch schon wenig optimierte Websites sich bereits vom Feld abheben können.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s