New Clues von den Autoren des Cluetrain Manifesto

1999 veröffentlichten die 4 Autoren Christopher Locke, Rick Levine, David Weinberger und Doc Searls das Cluetrain Manifesto. Es war der Versuch, Mainstream Medien und Marketing Leuten zu erklären, dass sie keine Ahnung haben, wie das Web funktioniert und gleichzeitig darzulegen, worin die Möglichkeiten der Kommunikation im Netz für uns alle bestehen.

Sie formulierten 95 provokante Thesen, um zu zeigen, dass das Zeitalter der Massenkommunikation vorbei ist und sich die Machtverhältnisse zwischen Unternehmen und Kunden zugunsten letzterer verschoben haben. Das Web war von Anfang an ‘social’, auf die direkte Kommunikation und globale Gespräche ausgerichtet. Die Teilnehmer der vernetzten Märkte hatten immer weniger Respekt für humorlose, monotone Marketing-Sprechblasen.

image

16 Jahre später melden sich David Weinberger und Doc Searls mit New Clues zurück. Für sie und viele, die das Web als eine Möglichkeit zur Transformation gesehen haben, ist es durch eine Reihe von Entwicklungen wieder stark bedroht. Netzneutralität ist ein ganz wichtiges Thema, Dummheit und Habgier von Unternehmen, gerade im Online Marketing ein anderes. Aber auch wir als Nutzer, die sich von oberflächlichen Unterhaltungsangeboten, angesagten Apps oder Sozialen Netzwerken ablenken lassen, kriegen die Leviten gelesen, verbunden mit einem eindringlichen Appell, dieses hohe Gut, das uns allen gehört und uns verbindet, zu schätzen und zu schützen. Aus dem Vorwort zu New Clues:

We all like mass entertainment. Heck, TV’s gotten pretty great these days, and the Net lets us watch it when we want. Terrific.

But we need to remember that delivering mass media is the least of the Net’s powers.

The Net’s super-power is connection without permission. Its almighty power is that we can make of it whatever we want.

Die New Clues wurden als Website veröffentlicht, die Texte stehen in der Public Domain. Die Blog Plattform Medium hat eine neu gestaltete Version unter dem Titel “Internet under Fire gets new Manifests” erstellt. Auf Github steht der Content für Entwickler bereit, die daraus etwas basteln wollen. Last but not least hat Dave Winer das Manifest als Präsentation umgesetzt.

Das Foto stammt von e.res und steht auf Flickr unter einer Creative Commons BY 2.0 Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s