Seth Godin über erfolgreiches Virales Marketing

Virales Marketing bekommt allmählich einen schlechten Beigeschmack. Zuviele ahnungslose Marketingleute benutzten es als Ersatz für klassische Kampagnen, um mittelmäßige Produkte zu promoten, für die nicht genügend Budget zur Verfügung stehe. Das meint zumindest Seth Godin, der laut eigener Aussage bereits vor acht Jahren das erste Mainstream Buch zum Thema verfasst hat, das auch noch heute und Millionen Downloads (direkter Link zum pdf download) später zur Verfügung steht.

Idealerweise sei das Virale sozusagen produktinhärent. Als Beispiele nennt er den Klassiker Hotmail und die Video Plattform YouTube, die sich umso schneller verbreiteten, je mehr Leute die Anwendung nutzten. [Google könnte man in diesem Zusammenhang ebenfalls aufführen – Anm. d. Verf.] Außerdem so Godin, muss gewährleistet sein, dass die Kampagne nicht nur viral ist, sondern einen nachhaltigen Effekt für das Produkt oder die Marke erzeugt:

Something being viral is not, in an of itself, viral marketing. Who cares that 32,000,000 people saw your stupid video? It didn’t market you or your business in a tangible, useful way. […] Being viral isn’t the hard part.The hard part is making that viral element actually produce something of value, not just entertainment for the client or your boss.

Das Moorhuhn Spiel, für die Whiskey Marke Johnny Walker entwickelt, ist ein klassisches Beispiel dafür, wie die virale Verbreitung zwar funktionierte, nicht jedoch die Verknüpfung zwischen Kampagnenprodukt und Marke.

Josh Bernoff nimmt in seiner Post Viral marketing successes Bezug auf Seth Godin und betont ebenfalls die Balance zwischen dem Nutzen für die Leute, die das Kampagnengut verbreiten sollen und dem Nutzen für die Marke. Außerdem stellt er ein einige interessante virale Kampagnen vor, von denen mir diese hier am besten gefällt.

Technorati Tags:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s