Seeding Companies – Die treibenden Kräfte hinter Viralen Videos

Wer glaubt, für virale Videos braucht es nur ein kreatives Kampagnenprodukt und der Rest geht dann von alleine – oder eben viral – der irrt. Hinter Erfolgen wie Guy catches glasses with face für Ray Ban (siehe unten) steckt neben der Kreativ-Agentur immer auch eine Firma, die für die Verbreitung zuständig ist.

In diesem Falle war es Feed, die sich als führende Video Seeding Company in den USA bezeichnet. Der Service von Feed und vergleichbaren Unternehmen wie NMS oder The 7th Chamber besteht darin, Videos von großen Marken in interaktiven und sozialen Medien wie Blogs, Video-Seiten oder Social Networks zu lancieren und zu promoten und dabei größtmögliche Aufmerksamkeit und Reichweite im besten Fall sogar darüber hinaus bis in die klassischen Medien zu generieren.

In einem Artikel auf MarketingVOX, garniert mit vielen Beispielen, gibt Feed Chef Josh Warner Einblicke und Tipps zum Einsatz von viralen Videos im Marketing. Auf der Feed Website finden sich auch Arbeitsproben, die in einigen Fällen – wie bei der bereits früher vorgestellen Häagen Dazs Help the Honey Bees Kampagne – durch eine Casestudy ergänzt werden, in der mehr über die Strategie, Umsetzung und Resultate zu erfahren ist.

Gestoßen bin ich auf Feed durch eine Online Studie, welche die Firma bei 40 Entscheidern in Agenturen durchgeführte und die natürlich der eigenen Branche die rosigsten Zukunftsaussichten bescheinigt. Wer sich näher dafür interessiert, findet auf marketingcharts.com weitere Infos.

Technorati Tags:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s