Eine Mischung aus Bill Gates, Steven Spielberg und Angelina Jolie

Diese Beschreibung wählte Marin Majica in ihrem Artikel „Sie will nur spielen“ (Berliner Zeitung vom 16./17. Februar) für Jade Raymond, die als Starproduzention in der Videospiel-Branche gilt und am Dienstag, den 12. Februar 2008 im Rahmen der Berlinale Keynotes als Rednerin auftrat. Die 32-jährige Kanadierin ist eine leitende Angestellte des Computerspiel-Konzerns Ubisoft und verantwortlich für die Entwicklung des populären Spiels Assassin’s Creed.

In den oben benutzten Referenzen steht Bill Gates wohl für ihren Background als Informatikerin und Programmiererin, Steven Spielberg für die Annäherung von Film und Computerspielen und Angelina Jolie für das äußerst attraktive Erscheinungsbild von Miss Raymond. Das nachfolgende Video vermittelt vielleicht einen Eindruck davon, was sie zu einer perfekten Botschafterin für ihr Produkt und ihr Unternehmen macht.

Abgesehen davon standen die Berlinale Keynotes dieses Jahr unter dem Motto The Age of Collaboration mit den beiden Schwerpunkten Film and Web 2.0 sowie Film and Games. Neben Jade Raymond war u.a. auch Don Tapscott als Redner vertreten. Mehr Infos dazu gibt es bei Jan Schmidt und Markus Beckedahl.

Technorati Tags:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s