Google Reader proudly presents: Personal Reader Trends

Google Reader wurde vor kurzem mit einer interessanten neuen Funktion , den Reader Trends ausgestattet. Auf der Startseite des Readers gibt es dazu lediglich einen dezenten Hinweis:

Hinter dem Link verbirgt sich eine graphisch aufbereitete Analyse des persönlichen Nutzungsverhaltens bezogen auf die letzten 30 Tage, die sich nochmal runterbrechen lässt auf Wochentage und Tageszeit.

Die Reading trends zeigen, welche Feeds man am häufigsten frequentiert, kennzeichnet (starred items) und veröffentlicht (shared items). Es gibt Top 10, Top 20 und Top 40 Ansichten – und eine Anzeige, wieviel man davon – in Prozent ausgedrückt – auch wirklich liest.

Die Subscription Trends geben in einer separaten Kolumne Auskunft über die Häufigkeit, mit der die Feeds aktualisiert werden (Update Rate, gemessen in Einzelbeiträgen pro Tag). Eine sehr nützliche Einrichtung ist die Schaltfläche Inactive mit der sich inaktive Feeds identifizieren und gleich eliminieren lassen.

Eine Tagcloud mit den populärsten Tags (Schlagwörtern) rundet dieses super slicke Feature ab. Je mehr Beiträge zu einem Tag vorhanden sind, desto größer wird er dargestellt. Je mehr Beiträge zu einem Tag gelesen wurden, desto dunkler die Schriftfarbe.

Fazit: Gerade bei einer hohen Zahl abonnierter Feeds liefern die Reader Trends wertvolle Hinweise, um sein Lese- und Subskriptionsverhalten besser reflektieren und bei Bedarf justieren zu können.

Technorati Tags:

Ein Gedanke zu „Google Reader proudly presents: Personal Reader Trends

  1. Pingback: Buenos Dias Elias - Hot Links #7

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s