Firefox 2.0 geht live

Computerwoche.de kündigte heute unter Berufung auf die Mozilla Corporation an, dass der offizielle Release von Firefox 2.0 unmittelbar bevorsteht. Die Veröffentlichung erfolgt damit schneller als erwartet, wurde doch gerade vor acht Tagen die letzte Preview Version, der Release Candidate 3 veröffentlicht.

Viele der Extensions, die unter der (noch) aktuellen Version 1.5.0.7 laufen, werden in der neuen Version entweder inkompatibel oder zumindest vorübergehend deaktiviert sein, bis die Updates der einzelnen Entwickler vorliegen.

Was also tun, wenn man weiterhin auf die 1.5 Version mit all ihren Extensions zurückgreifen, aber trotzdem die neue 2.0 Version installieren und ausprobieren will?

Die Antwort heißt Parallelinstallation, denn Firefox erlaubt das Anlegen verschiedener Profile. Auf dem Firefox Wiki finden sich grundlegende Informationen, wie man Profile anlegt und mit dem Profilmanager arbeitet. Aber auch für den konkreten und etwas schwierigeren Fall, dass man zwei verschiedene Profile und Versionen fahren will, gibt es eine Lösung, die allerdings ein gewisses Maß an Erfahrung mit dem Firefox voraussetzt.

Dazu sollte man in einem ersten Schritt in den Einstellungen der 1.5 Version das automatische Update deaktivieren, damit das zugehörige Profil nicht überschrieben wird.

In einem zweiten Schritt lädt man sich dann die brandaktuelle 2.0 Version in einen neuen, separaten Programmordner und geht entsprechend der Anleitung „Zwei Profile oder zwei FF Versionen gleichzeitig nutzen“ auf dem Firefox Wiki vor.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s