Was macht eigentlich Andrew Keen?

keen_googletrends Nachdem ich mich vor einiger Zeit schon mal mit Andrew Keen beschäftigt hatte, fragte ich mich gestern, was wohl aus dem Web 2.0 Antagonisten geworden ist. Dazu bemühte ich zunächst das Google Trends Orakel: Keen’s Popularität geht es ähnlich wie den derzeitigen Aktienkursen – Tendenz stark fallend.

Eine zweite Anwort lieferte die Google Blogsuche. Der Kritiker des sogenannten “Gratis Internets” wird am 06.11. sogar in Berlin sein, um sein neues Buch Die Stunde der Stümper zu promoten. Nein, es handelt sich dabei nicht um eine Autobiografie, sondern um die stümperhafte ungenaue Übersetzung von Cult of the Amateur. Das Buch, mit dem er 2007 den Gipfel seines Ruhms erreichte, gibt es jetzt offensichtlich als deutsche Ausgabe.

Wer wissen will, welches Problem der mit audiocafe.com gescheiterte Silicon Valley Unternehmer Andrew Keen wirklich hat, sollte sich die Auszüge aus seinem Buch durchlesen, die hier gratis! zur Verfügung gestellt werden. Wie ungenau und wenig auf Sorgfalt bedacht Keen bei diesem Buch arbeitete, stellte Lawrence Lessig 2007 in TheKeenReader bereits klar und deutlich heraus. Wer danach keene keine Lust mehr auf amateurhafte Web 2.0 Kritiker hat, dem empfehle ich den bedeutend professionelleren Nicholas Carr oder den wesentlich unterhaltsameren Don Alphonso. Das Gute am Web ist eben, dass bessere Alternativen nur einen Mausklick entfernt sind. Wer sich aber mit dem Gedanken trägt, die oben genannte Promotion Veranstaltung zu besuchen, dem kann Keen’s Aufritt beim Colbert Report [via] einen ersten Eindruck von den zu erwartenden intellektuellen und rhetorischen Höhenflügen vermitteln.

Technorati Tags:

About these ads

Ein Gedanke zu „Was macht eigentlich Andrew Keen?

  1. Pingback: short rant

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s